Camera Obscura
close arrow_back arrow_downward arrow_forward arrow_upward dehaze keyboard_arrow_left keyboard_arrow_right apps announcement chat
Forschung 2006_12

Camera Obscura

Für einen öffentlichen Platz im ehemaligen Hafengebiet von Trondheim entwarfen, konstruierten und realisierten Studierende der NTNU Trondheim innerhalb eines Semesters eine begehbare Camera Obscura. Über eine drehbare Linse kann das Panorama des Hafens auf den Boden der CAMERA projiziert werden.

«Das Modul sollte den Studierenden das Wissen und die Erfahrung in der digitalen Technologie vermitteln, mit welcher Holzkonstruktionen geplant und produziert werden. Wir wollten herausfinden, was für neue architektonische Möglichkeiten sich uns bieten würden, wenn wir eine digitale Kette erstellen könnten, beginnend bei der Erstellung des Konzepts, über die detaillierte Produktion der strukturellen Elemente, bis hin zur finalen Montage auf der Baustelle. (…) Nach unserem Wissensstand ist dies der erste von Architekturstudierenden gemachte Versuch, das Entwurfspotential einer CNC-Abbundmaschine auszuloten.»
—Knut E. Larsen, Fabian Scheurer, Christoph Schindler, Simen Stori

Ort Trondheim
Im Rahmen von Semesterprojekt: NTNU Trondheim
Dozierdende Prof. Knut Einar Larsen, Simen Stori, Christoph Schindler, Fabian Scheurer
In Zusammenarbeit mit 
Eikås Sagbruk A/S, Trebyggeriet A/S
Teilnehmende Eskild Andersen, Åge Eivind Aslaksen, Erik Fjelldal, Sindre Kjetil Frigstad, Kristian Hansen, Madeleine Johander, Maria Bjørn Olsen, Christian Robberstad, Anne Sandnes, Frederike Finne Selp, Ingrid Solbakken, Anders H. Strand, Bjørn Olav Susæg, Ingvild Sæbu Vatn, Matti Viig.
Knut Einar Larsen, Fabian Scheurer, Christoph Schindler, Simen Stori
The Trondheim Camera Obscura – A Case Study on Digital and Analogue Project Development in Timber Construction. 
In: Predicting the Future
[25th eCAADe Conference Proceedings]
Frankfurt am Main 26.–29. September 2007, S. 51–58